Lade Veranstaltungen

Der echte Norden lädt ein:

Grußwort des Vorsitzenden der Landesgruppe Schleswig-Holstein Liebe Freunde des Großen Münsterländers!

Vom 14.-15.Oktober 2022 ist es wieder soweit. In diesem Jahr freut sich die VGM-Landesgruppe Schleswig-Holstein e.V. außerordentlich, Ausrichter der Internationalen Vorm-Walde-Herbstzuchtprüfung zu sein. Ich darf Sie alle im Namen unserer Landesgruppe herzlich einladen, daran teilzunehmen. Wir haben uns bei der diesjährigen Ausleseprüfung für die Reviere um Glückstadt ents c h i e d e n . Glückstadt ist eine an der Unterelbe in der Metropolregion Hamburg gelegene Kleinstadt.

Wasserrevier

Die Reviere um Glückstadt in den holsteinischen Elbmarschen (z.B.in der Blomeschen Wildnis und in der Engelbrechtschen Wildnis) bieten hervorragende Niederwildbesätze, sodass allen Gespannen beste Prüfungsvoraussetzungen geboten werden können. Die Wasserprüfungen werden in Niedersachsen, in der Nähe von Lamstedt/Göschenholl stattfinden. Dort befinden sich ideale Prüfungsgewässer für eine anspruchsvolle Wasserarbeit. Wirwerden mit der Fähre von Glückstadt nach Wischhafen übersetzen, um dort die Wasserarbeiten durchzuführen. Aus zeitlichen Gründen werden wir früh am Freitag mit der Arbeit beginnen. Empfehlenswert wäre für die meisten Teilnehmer eine Anreise schon am Donnerstag! Das Suchenlokal „Poppenhuus“ (Engelbrechtsche Wildnis) ist auf die Veranstaltung vorbereitet und bietet genügend Platz für alle Teilnehmer. Es erwartet sie eine erstklassige schleswig-holsteinische Küche. Im Suchenlokal gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit. Allen Hundeführerinnen und Hundeführern wünsche ich eine gute Anreise, erlebnisreiche Tage, tolle Ergebnisse bei den Prüfungen und allgemein eine schöne Zeit bei uns „Im Land zwischen den Meeren“!

Schalkholz, im März 2022

Sönke Schlicht – Landesgruppenvorsitzender –

Grußwort des Vorsitzenden zur 74. Vorm-Walde-Herbstzuchtprüfung

Peter Cosack – Verbandsvorsitzender

Liebe Freunde des Großen Münsterländers, schon jetzt darf ich Sie alle recht herzlich einladen, die Vorm-Walde 2022 in Schleswig Holstein zu besuchen. Mein Dank gilt als erstes der Landesgruppe Schleswig- Holstein um ihren Vorsitzenden Sönke Schlicht, die sich bereit erklärt hat, diese internationale Prüfung auszurichten. Mit der letztjährigen Prüfung in Österreich und jetzt im hohen Norden umarmen wir quasi das Mutterland des GM. Ich freue mich schon jetzt darauf, neben hervorragenden Leistungen unsrer Hunde viele Mitglieder wieder zu sehen und neue Bekanntschaften zu knüpfen. Bitte helft den Hundeführern schon jetzt, daran zu denken, dass Ihre Hunde alle Zuchtvoraussetzungen zur Prüfung mitbringen. Das heißt, an entsprechenden Zuchtschauen teilzunehmen, Laut festzustellen, HD- und ED-Röntgen vornehmen zu lassen und natürlich die Prüfungen zu absolvieren. Die Jugendsuchen sind jetzt der Auftakt dazu. Wer nicht selbst das Glück hat, einen Hund auf der Vorm-Walde zu führen, ist herzlich gerne als Schlachtenbummler willkommen. Vielleicht bietet sich die Gegend um das Suchenlokal für ein paar Tage Kurzurlaub an. Planen Sie schon jetzt die Vorm-Walde in Ihren Jahreskalender mit ein. Lassen Sie uns die Vorm-Walde zu dem machen, was sie immer war, das Familientreffen der GM-Familie. Da können wir tagelang fachsimpeln, Ideen und Erlebnisse austauschen und in froher Runde so manches Gläschen leeren. Ich freue mich auf Sie! Ihr Peter Cosack

Über die Region:

Glückstadt ist eine kleine Stadt im Kreis Steinburg, die für ihre maritime Lage an der Elbe, die schönen Renaissance-Bauten und die Fischspezialität Matjes bekannt ist. Obwohl Glückstadt nur rund 12.000 Einwohner hat, ist der Name fast jedem im Norden ein Begriff. Das liegt unter anderem an der Fährverbindung über die Elbe ins niedersächsische Wischhafen und an den bekannten Matjes-Wochen im Juni.

Falls Sie planen, ein paar Tage länger in Schleswig-Holstein zu verbringen, ist Glückstadt außerdem ein beliebter Ausgangspunkt für Radtouren und Wanderungen durch die Krempermarsch. Bootstouren auf der Elbe und zahlreiche Kanuverleihe laden zu Kanuwanderungen auf der Stör und seinen Nebenflüssen ein.

Ein Dänenkönig gründete die Stadt

Christian IV., König von Dänemark und Herzog von Schleswig-Holstein, hatte ehrgeizige Pläne, als er im 17. Jahrhundert an der Niederelbe eine neue Stadt erbauen ließ. Der Überlieferung zufolge verlieh er seinen Zielen mit optimistischen Worten Nachdruck: „Dat schall glücken und dat mutt glücken und denn schall se ok Glückstadt heten!“ (Das soll glücken und das muss glücken und dann soll sie auch Glückstadt heißen!) Mit enormem Personal- und Materialeinsatz wurde der auf dem Reißbrett entworfene Ort errichtet.

Elbfähre Glückstadt- Wischhafen

Von Glückstadt aus verkehrt seit 1919 die Elbfähre zum niedersächsischen Wischhafen. Es ist die einzige Elbquerung nördlich von Hamburg mit modernen Großfähren für Personenverkehr und Kraftfahrzeuge. Die Fähren fahren von Glückstadt ab 06:15 Uhr alle 30 Minuten. Eine Überfahrt dauert ca. 25 Minuten.

Bitte kümmern Sie sich bitte rechtzeitig um Übernachtungsmöglichkeiten!

Unterkünfte und Informationen:

https://www.wilster.de/tourismus-freizeit/unterkuenfte-wohnmobile/ unterkuenfte.html
https://www.holstein-tourismus.de/de/startseite.html

Ausschreibung:

Rubrik Info
Veranstalter Verband Große Münsterländer e.V.
Ausrichter VGM Landesgruppe Schleswig-Holstein e.V.
Suchengeschäftsstelle Thordis Schlicht
Hauptstr.30
25782 Schalkholz
Tel.: +49 4838 217
E-Mail: vgm-sh-suchenzentrale [at] gmx [dot] de
Prüfungsleiter Sönke Schlicht, Tel.: +49 4838 217
Suchenlokal Poppenhuus;
Herzhorner Rhin 21;
25348 Engelbrechtsche Wildnis
http://www.poppenhuus.de/
Unterkünfte Hotel Anno 1617,
Am Markt 5-6;
25348 Glückstadt
Tel.: +49 412491690

Best Pension,
Herrenfeld 34;
25348 Glückstadt
Tel.: +49 1725103853

Apartuum Glückstad,
Am Fleth 61,
25348 Glückstadt
Tel.: +49 1739301045

Hotel Sell,
Dorfstr.65,
25576 Brokdorf
http://www.elbblick-brokdorf-hotel-sell.de

Teilnehmer Die Landesgruppen (Vorsitzender) sind verantwortlich dafür, dass die nachfolgend aufgeführten Zulassungsbedingungen eingehalten werden.
Zulassungsbedingungen Die Hunde dürfen keine bisher festgestellten zuchtausschließenden Mängel haben. Hunde über 14 Monate müssen auf HD geröntgt sein (Ergebnis A oder B), sie müssen ebenso auf ED (ED-frei oder ED-Grenzfall) untersucht worden sein. Die Ergebnisse der Untersuchungen müssen spätestens bis zum 15. September des Jahres beim Zuchtbuchamt vorliegen. Dies gilt auch für Teilnehmer aus dem Ausland, sofern nicht gesetzliche Bestimmungen des Heimatlandes entgegenstehen.

Der Eigentümer des jeweiligen Hundes muss Mitglied eines dem GMI angeschlossenen Vereins sein. Eine komplette Kopie der Ahnentafel, sowie Ablichtungen aller Zeugnisse über Prüfungen, Zuchtschauen und Untersuchungen sind den Nennungen beizufügen.

VJP bestanden, Spur mindestens sehr gut und HZP bestanden, St. h. l. E. min. sehr gut
oder
VJP absolviert und HZP mit Spur bestanden und Spur und St. h. l. E. mindestens sehr gut
oder

VJP absolviert und HZP ohne Spur bestanden und min. in allen Anlagenfächern sehr gut
oder
vor Vollendung des 1. Lebensjahres HZP mit Spur bestanden und Spur und St. h. l. E. mindestens sehr gut.

Nennungen Die Vorsitzenden der Landesgruppen können nur die Mitglieder ihrer Landesgruppe zur vW HZP anmelden. Für ausländische Teilnehmer gilt:

a) Mitglied in einer Landesgruppe mit ZGM Hund wird durch den Vorsitzenden der VGM Landesgruppe gemeldet.

b) Mitglied in einer Landesgruppe mit ausländischem Hund (z.B. NHSB) wird durch den Vorsitzenden der VGM Landesgruppe gemeldet.

c) Mitglied eines ausländischen Zuchtvereins mit ZGM Hund wird durch den Vorsitzenden des ausländischen Verbandes gemeldet.

d) Mitglied eines ausländischen Zuchtvereins mit ausländischem Hund (z. B. NHSB) Hund wird durch den Vorsitzenden des ausländischen Zuchtvereins gemeldet.

Nennschluss Die vollständigen Nennungsunterlagen (siehe auch Zulassungsbedingungen) müssen bis 25.09.2022 an die Suchengeschäftsstelle geschickt werden.
Die Nennungen haben im Original einschl. der zugehörigen Anlagen (vollständige Kopien der Ahnentafel, aller Prü fungszeugnisse und Leistungsnachweise (z.B. HN, Btr.) und Zuchtschaubewertungen) zu erfolgen. Meldungen per Email werden nicht berücksichtigt.

Die Landesgruppenvorsitzenden tragen für die Einhaltung der o.g. Bedingungen die Verantwortung.

Nenngeld Das Nenngeld beträgt inkl. Zuchtschau 80,- Euro und ist von der jeweiligen Landesgruppe bzw. von ausländischen Teilnehmern per Banküberweisung an den VGM e.V. zu zahlen. Die Nennung ist nur gültig bei eingegangenem Nenngeld.
Als Verwendungszwecks bitte angeben: „Vorm-Walde-HZP 2022 + Name des Hundes“
Bankverbindung VR Bank Westküste eG
IBAN: DE89 2176 2550 0014 3766 68
BIC: GENODEF1HUM
Wild / Waffen Schleppwild (Haar- und Federwild und tote Ente) sind von jedem Hundeführer mitzubringen. Lebende Enten für die Stöberarbeit werden gestellt.
Wichtiger Hinweis: Schusswaffen und Patronen müssen nicht mitgebracht werden, aber wer möchte, kann seine eigeneWaffe mitbringen.
Am Wasser wird von einem von der Prüfungsleitung benannten Verantwortlichen geschossen werden; für die Prüfung der Schussfestigkeit im Feld können Waffen zur Verfügung gestellt werden.
Richter Die Landesgruppen melden bis zum 15. September 2022 je angefangene 100 Mitglieder einen Verbandsrichter oder müssen ersatzweise für jeden nicht gestellten Richter 100,-€ an die ausrichtende Landesgruppe zahlen.
Hinweis Rangfolge für die Bewertung:
Suchersieger ist der Hund mit der höchsten Gesamtpunktzahl. Bei Punktgleichheit gilt die höhere Note für die vW Arbeit, bei Gleichstand wird nach Härte, Laut und Alter eingestuft.
Datenschutz Wir verweisen auf die Datenschutzerklärung des JGHV und die Datenschutzerklärung des Verbandes Große Münsterländer.

Teilen Sie diesen Artikel!