Die Landesgruppe Westfalen-West im VGM bietet in Zusammenarbeit mit der KJS Borken am 17. August 2022 eine Richterfortbildung zum Thema „VZPO – Schwerpunkt Wesensmerkmale und Tierschutz-Hundeverordnung“ an.

Referenten: Josef Westermann und Roland Schulte

Ort: Restaurant Estia, Leetstegge 1, 46325 Borken

Beginn: 18.30 Uhr

Anmeldung mit vollständigem Namen und Richternummer bitte bis zum 10. August 2022 per E-Mail an: hans [dot] wackertapp [at] web [dot] de

Diese Fortbildung ist als Richterschulung vom JGHV anerkannt und kann daher entsprechend auch zur Einhaltung der Fortbildungsverpflichtung genutzt werden.

Das Thema Wesensfeststellungen ist bei vielen Prüfungen seit Einführung dieser Eintragungen im Zeugnis gewissenhaft erfolgt. Dennoch scheint es auch immer wieder Unsicherheiten bei der entsprechenden Einordnung zu geben, die wir hoffen mit dieser Richterschulung ausräumen zu können.

Gerade das Wesen ist für unsere Hunde im jagdlichen Einsatz, aber auch als Familienhunde bedeutsam und enthält eine relevante Aussage für züchterische Entscheidungen. Unsere Verbandsrichter haben daher einen großen Einfluss und damit auch große Verantwortung bei der Beurteilung der Wesensmerkmale, die in dieser Schulung in den Mittelpunkt gerückt werden.

Weitergehend stehen wir als Jäger, Jagdhundeausbilder und -führer immer wieder im Fokus der breiten Öffentlichkeit. Fehlverhalten von Jägern allgemein oder auch von Führern von Jagdhunden werden stets kritisch beäugt und wiegen schwer. Die Tierschutz-Hundeverordnung ist daher hier in der Schulung Thema, da es auch bei der Durchführung der Hundeprüfungen einiges zu beachten gilt, ferner auch im weiteren Jagdbetrieb bisher übliche Verhaltensweisen kritisch zu überdenken sind, um sich regelkonform zu verhalten.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme und einen regen Austausch zu diesen Themen bei der Richterschulung.