Hervorragende Ergebnisse auf der Vorm-Walde-HZP 2021 in Oberösterreich

Die erste Internationale Vorm-Walde-HZP außerhalb des Mutterlandes ist mit etlichen Superlativen und sensationellen Ergebnissen in Oberösterreich erfolgreich zu Ende gegangen. Das Teilnehmerfeld war mit 35 Teilnehmern aus 5 Ländern so groß und international gut besetzt wie noch nie in der Geschichte des Verbandes. In dem anspruchsvollen Gewässer mit starkem Schilfbewuchs konnten die Großen Münsterländer ihre besondere Stärke im Wasser herausragend demonstrieren.

9 von 35 an den Start gegangenen Hunden erreichten am Vorm-Walde-Sonderfach, dem Stöbern ohne lebende Ente, die Höchstnote 12 – Hervorragend – , eine Note, die nur für ganz außergewöhnliche Arbeiten vergeben wird. Allen Hunden, die die HZP erfolgreich absolvierten, konnte auch das Vorm-Walde-Abzeichen verliehen werden.

Sieger der Vorm-Walde-HZP 2021 wurde Zeus Svatoborsky revir mit Führer Jürgen Huber, der die Prüfung bereits zum zweiten Mal gewinnen konnte. Das Gespann erreichte ein Traumergebnis von 209 Punkten (199 Punkte HZP + 10 Vorm-Walde-Punkte).

Wir danken unseren Gastgebern, dem Österreichischen Verein für Große und Kleine Münsterländer unter ihrem Präsidenten Mag. Philipp Ita für die Ausrichtung dieser tollen Prüfung und für die wunderbare Gastfreundschaft, die wir sehr genossen haben.

Ein ausführlicher Bericht mit detaillierten Ergebnislisten und Informationen zu weiteren Preisträgern der Veranstaltung folgt.